Brugger und Partner AG

Erfolg dank KIER.

Dank Kreativität, Innovationskraft, Eigeninitiative und Resultatorientierung bringen wir unsere Kunden weiter. Die folgenden Referenzen aus unseren Kompetenzbereichen zeigen, wo und wie wir für unsere Kunden Mehrwert schaffen.

Aduno

BHP begleitet die Aduno Gruppe bei der Umsetzung sowie Weiterentwicklung ihres Corporate-Citizenship-Engagements „Verein Plan B“. Dabei wurden unterschiedliche Szenarien entwickelt zur strategischen Weiterentwicklung...

AMAG

In den letzten 70 Jahren hat sich die AMAG vom Autoimporteur zur umfassenden Mobilitätsanbieterin entwickelt. Als strategische Partnerin der Volkswagen-Gruppe entschloss sich die AMAG 2013, das CSR-Management des Familienunternehmens...

Axpo

BHP verfügt über einen praxisorientierten, wirkungsstarken Werkzeugkasten mit Massnahmen zur bestmöglichen Verankerung von CSR im Unternehmen. Mit einer Ist-Analyse innerhalb des Konzerns identifizierte BHP die für Axpo...

Bauwerk Boen Group BBG

Mit dem Zusammenschluss der schweizerischen Bauwerk Parkett AG und der norwegischen Boen AS ist 2013 die Bauwerk Boen Group (BBG) als zweitgrösste europäische Parkettherstellerin entstanden.

Bundesamt für Gesundheit BAG

BHP unterstützt das Bundesamt für Gesundheit seit 2014 im Rahmen eines Mehrjahresmandates (WTO) in verschiedenen Themen der Führungsunterstützung: Organisationentwicklung, Kompetenzaufbau, ...

Bundesamt für Landwirtschaft BLW

Im Rahmen der Agrarpolitik 2014–17 wurden die Landschaftsqualitätsbeiträge LQB eingeführt mit dem Ziel, die Leistungen der Landwirtschaftsbetriebe zu Gunsten der Landschaft abzugelten.

Bundesamt für Raumentwicklung ARE

Im Auftrag des Bundesamts für Raumentwicklung ARE (Sektion Nachhaltige Entwicklung) gingen bolz+partner und BHP – Brugger und Partner der Frage nach, ob der Bund seiner Vorbildrolle in Sachen CSR tatsächlich gerecht wird.

Bundesamt für Raumentwicklung ARE

BHP unterstützt das Bundesamt für Raumentwicklung ARE bei den Vorbereitungsarbeiten zur Durchführung eines Monitorings der räumlichen und verkehrlichen Auswirkungen der neuen Gotthard-Basisstrecke.

Bundesamt für Raumentwicklung ARE

Die Schweiz strebt eine nachhaltige Entwicklung von Siedlung und Verkehr an. Um diese Aufgabe zu bewältigen, muss eine Vorstellung vorhanden sein, wie sich die Raumstruktur und die Verkehrsflüsse in der Schweiz in Zukunft entwickeln werden.

Bundesamt für Umwelt BAFU

BHP begleitet die Programmevaluation des Aktionsplans Holz des Bundesamts für Umwelt BAFU. Im Rahmen des Aktionsplans Holz setzt das BAFU seine Ressourcenpolitik Holz um, die eine konsequente und nachhaltige...

b|engaged - Cadmos Engagement Funds

Basierend auf einer überarbeiteten Methodologie analysiert BHP im Auftrag von de Pury Pictet Turrettini & Cie jährlich die Berichterstattung zu relevanten ESG-Themen der Cadmos Funds Portfoliofirmen. Der b|engaged Ansatz fokussiert auf diejenigen Themen, welche für die Portfoliofirmen besonders "materiell" sind.

CDP Climate Change Programm

CDP (ehemals “Carbon Disclosure Project”) ist eine internationale Non-Profit-Organisation, welche die grösste und einzige weltweite Umweltdatenbank für Firmen und Städte führt.

Coca-Cola

Seit 2010 berät BHP die Coca-Cola HBC Schweiz AG, den Schweizer Abfüller von Getränken der The Coca-Cola Company und des Valser Mineralwassers, bei strategischen Fragestellungen rund um die Integration...

Compasso

www.compasso.ch: "Berufliche Integration – Informationsportal für Arbeitgeber" ist eine schweizweite Informationsplattform, welche seit 2009 online verfügbar ist. Sie stellt die Informationen zum Thema...

Energie Trialog Schweiz

BHP initiierte und leitete den ersten Trialogprozess und führte die Geschäftsstelle des Vereins. Als wichtiges Produkt wurde 2009 die "Energie-Strategie 2050" mit Vorschlägen für eine langfristig ausgelegte Energiepolitik publiziert.

Fachhochschule Nordwestschweiz - Hochschule für Wirtschaft

BHP engagiert sich seit 2013 im MSc International Management und bringt im Modul „Green Business“ sein Fachwissen im Bereich Nachhaltigkeitsberichterstattung ein.

Fürstentum Liechtenstein

Die Regierung des Fürstenstums Liechtenstein initiierte im Jahr 2007 den Liechtenstein Dialog. Ziel des Dialogs war die Positionierung des Fürstentums als wettbewerbsfähiger Wirtschaftsstandort im internationalen Umfeld.

Galenica

BHP unterstützte dieses Schweizer Unternehmen, welches im Pharma- und Logistikbereich tätig ist, bei der Erarbeitung einer pragmatischen Energie- und CO2-Strategie.

Gemeinden des Mattertals

BHP unterstützt die Gemeinden im Mattertal bei der Entwicklung und Umsetzung einer auf den Prinzipien der Nachhaltigkeit basierenden Geotourismusregion. Ziel ist eine nachhaltige, touristische Inwertsetzung...

Gemeinden oberes Goms

BHP ist mit der externen Projektleitung zur Konzeption und Realisierung eines Gesundheitszentrums im oberen Goms betraut. Dieses besteht aus drei Angebotsteilen: einer Tagesstätte für Senioren, einer hausärztlichen...

GetDiversity

GetDiversity ist in der Schweiz führend, wenn es darum geht, den Anteil von qualifizierten Führungsfrauen in die obersten strategischen Leitungsfunktionen von Unternehmen und Organisationen zu erhöhen. Das Unternehmen...

Gottardo 2020

Im Auftrag der vier Gotthard-Kantone Uri, Tessin, Wallis und Graubünden erarbeitete BHP eine Machbarkeitsabklärung zur Projektstudie „Gottardo 2020“, welche auf die Durchführung einer Expo im Gotthard-Raum abzielte.

Helvetia Gruppe

BHP hat die Helvetia Gruppe beim Review und der Verdichtung der CR-Wesentlichkeitsanalyse unterstützt. In diesem Rahmen hat BHP insgesamt 24 persönliche...

Hochschule Luzern - Wirtschaft

BHP engagiert sich seit 2011 im CAS CSR und bringt derzeit sein Fachwissen in den Ausbildungsblöcken ein.

HWZ – Hochschule für Wirtschaft Zürich

BHP engagiert sich seit 2015 im MAS Business Communications und bringt in einem interaktiven Block sein Fachwissen im Bereich Nachhaltigkeitsberichterstattung ein.

Implenia

Das Nachhaltigkeitsmanagement soll sich auf jene Themen fokussieren, die relevant sind. Dies erfordern die GRI-Standards, aber auch die begrenzten Ressourcen von Unternehmen

Informatiksteuerungsorgan des Bundes ISB

E-Government Schweiz ist das gemeinsame Programm des Bundes, der Kantone und Gemeinden, um die Verwaltungstätigkeit mit Hilfe der Informations- und Kommunikationstechnik so bürgernah und so...

Ingenieurunternehmen

BHP unterstütze ein grosses nationales Ingenieurunternehmen bei der Neuorganisation, welche nach einer langen Wachstumsphase nötig geworden war. Für die Neuorganisation wurde ein Erarbeitungsprozess gewählt,...

Institut für Evolutionäre Medizin

BHP hat die Leitung des zu gründenden Instituts für Evolutionäre Medizin im Rahmen von zwei intensiven Workshops und anschliessenden Arbeitssitzungen bei der Wandlung vom Kompetenzzentrum zum eigenständigen Institut begleitet.

Int. Tabakkonzern

BHP wurde eingeladen, einen Benchmark für Good/Best Foundation Practices, der Peers der Unternehmensstiftung umfasst, zu erstellen. Ziel des Projektes war die Identifikation von Verbesserungspotential hinsichtlich der Gouvernanz und Organisation der Stiftung, ...

Int. Tabakkonzern

Zentraler Bestandteil des Engagements der Unternehmung ist die eigene Stiftung. Deren Strategieentwicklung und fortlaufende Optimierung der Effektivität durften wir über die letzten Jahre massgeblich unterstützen.

Julius Bär

In Zusammenarbeit mit schlaepfer:associates unterstützte BHP die Bank Julius Bär bei der Erhebung ihres globalen CO2-Fussabdrucks. Die relevanten Parameter wurden dazu mit einem Fragebogen bei den grösseren Standorten...

K+S KALI

BHP führte zusammen mit der deutschen Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung für das internationale Bergbauunternehmen K+S zwei sozioökonomische Studien für die Werksstandorte Werra und Zielitz durch.

Kanton Basel-Landschaft

Seit 2009 begleitet BHP die zuständige Finanz- und Kirchendirektion bei der Vorbereitung und Umsetzung der strategischen Planung im Kanton Basel-Landschaft in methodischer und fachlicher Hinsicht.

Kanton Uri

BHP unterstützt die Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Uri bei der Ausarbeitung der jeweils vierjährigen Umsetzungsprogramme im Rahmen der Neuen Regionalpolitik (für die Periode 2012-2015 sowie aktuell...

Kanton Zürich

BHP unterstützte das Amt für Raumentwicklung des Kantons Zürich bei der Entwicklung einer langfristigen Entwicklungsperspektive für die Natur- und Kulturlandschaft im Kanton Zürich.

Metron

BHP unterstützte das Architektur-, Raum-, Landschafts- und Verkehrsplanungsunternehmen mit rund 140 Mitarbeitenden bei der künftigen Positionierung und Marktentwicklung.

Oettinger Davidoff

BHP evaluierte und priorisierte für die Oettinger Davidoff Gruppe die für das Unternehmen relevanten Nachhaltigkeitsthemen und unterstützte bei der Etablierung einer integralen Nachhaltigkeitsorganisation.

Pensimo Management AG

BHP hat die Pensimo Management AG im Rahmen einer geplanten Arealentwicklung bei der Entwicklung eines Zielbilds unterstützt, welches eine narrative Positionierungsidee, die das Gretag-Areal in 10 bis 20 Jahren sowie den Entwicklungsweg dahin beschreibt, unterstützt.

Progetto San Gottardo

BHP nahm im Rahmen des „Progetto San Gottardo“ die Rolle der Koordinatorin zwischen den Kantonen im Hinblick auf die Erarbeitung der gemeinsamen Vision und Strategie wahr. Einen wesentlichen Bestandteil...

ReSource Award

BHP war federführend bei der Konzeption, Planung und Lancierung des mit USD 150‘000 dotierten International ReSource Awards for Sustainable Watershed Management und leitet dessen Geschäftsstelle seit 2002.

RK Zürich Nord-Ost

BHP führte für die Regionalkonferenz Zürich Nordost eine Abschätzung des sozioökonomischen Einflusses eines potenziellen Tiefenlagers auf die langfristigen, räumlichen Entwicklungen im Zürcher Weinland durch.

Schweighof Kriens

2009 wurde BHP von der Grundstückeigentümerin – einer Erbengemeinschaft - mit einer Standortanalyse und einer Potenzialanalyse für das Areal von rund 67’000m2 in Luzern Süd betraut. Im Rahmen einer...

Schweizer Bank

Zur Früherkennung von relevanten Themen und Trends in den Bereichen Umwelt, Gesellschaft, Governance und Produkte führt diese Schweizer Bank alle zwei Jahre ein Benchmarking durch.

Schweizer Bank

BHP unterstützte eine Schweizer Bank bei der Entwicklung eines zukunftsweisenden Konzepts für die Freiwilligenarbeit. Dieses verfolgt das Ziel, interessierte Mitarbeitende der Bank bei Partnerorganisationen gemäss...

Schweizer Rohstoffhändler

Eine europäische Menschenrechtsorganisation reichte gegen dieses Unternehmen im Rahmen der OECD Richtlinien für multinationale Unternehmen eine offizielle Beschwerde beim Nationalen Kontaktpunkt...

Schweizer Versicherung

BHP unterstützte die Asset Management-Tochter einer mittelgrossen Schweizer Versicherung bei der Analyse und der Erarbeitung von Lösungsvorschlägen zur Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten im Asset Management.

Schweizer Versicherung

BHP führte für ein führendes Schweizer Versicherungsunternehmen eine Potenzialanalyse zum Thema Risikoaufklärung bei Hochwassergefahr durch. Anhand der Analyse wurde aufgezeigt, welches Bedürfnis verschiedene...

Schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Management- Systeme (SQS)

BHP unterstützte die Geschäftsleitung der Schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Management- Systeme (SQS) bei der Erarbeitung eines konzisen und verdichteten Strategiepapiers. Die Erarbeitung fand im Rahmen einer Strategie-Review statt. Die Strategiereview beinhaltete namentlich...

solidarit'eau suisse

solidarit’eau suisse ist eine Initiative der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA, der Aguasan-Gruppe und der Schweizer Hilfswerke, welche Gemeinden ermöglicht, ein Trinkwasserprojekt in einem Entwicklungsland zu unterstützen.

Sozialversicherungsanstalt des Kantons Zürich SVA

Projekt zur Implementierung von Führungsgrundsätzen inkl. Entwicklung von Führungsinstrumenten für die Kader (rund 60 Kaderpersonen) der Sozialversicherungsanstalt des Kantons Zürich SVA. Dazu wurde ein kundenorientiertes innovatives Führungssystem...

Staatssekretariat für Wirtschaft SECO

Im Auftrag des Staatssekretariats für Wirtschaft SECO hat BHP – Brugger und Partner AG eine Potenzialanalyse zu möglichen Synergien zwischen den zentralen Stossrichtungen der CSR-Programme von Schweizer Unternehmen und der Strategie des Mehrjahresprogramms der Neuen Regionalpolitik NRP des SECO erstellt. Im Zuge dieser Analyse wurde überprüft, ...

Staatssekretariat für Wirtschaft SECO

BHP erhielt vom Staatssekretariat für Wirtschaft SECO den Auftrag, die Standortnetzwerke der Wissensökonomie in Schweizer Agglomerationen zu untersuchen. Wissen und Innovation sind in einer fortgeschrittenen...

Staatssekretariat für Wirtschaft SECO

Am 14. November 2012 hat die EU-Kommission einen Vorschlag für eine gesetzlich verankerte Frauenquote von 40% in Aufsichtsgremien börsenkotierter Unternehmen verabschiedet. Um sich ein genaueres Bild...

Staatssekretariat für Wirtschaft SECO

Die jüngsten Statistiken zeigen: in den Unternehmen in der Schweiz sind Frauen in Führungspositionen immer noch untervertreten. Die Situation hat sich seit rund zehn Jahren nicht wesentlich verbessert. Deshalb beauftragte...

Stadtentwicklung Winterthur

BHP unterstützte die Stadtentwicklung Winterthur bei der Entwicklung einer Impulsstrategie zur nachhaltigen Erhöhung der Anzahl Arbeitsplätze

Standortförderung Höfe

Im Auftrag der Gemeinden Freienbach, Feusisberg und Wollerau sowie des Bezirks Höfe hatte Guido Cavelti zwischen 2006 und 2012 die operative Leitung der Standortförderung Höfe inne. Das Mandat beinhaltete...

Stiftung equal-salary

Mit der Zertifizierung equal-salary können Organisationen ihre Lohnpolitik durch eine neutrale Stelle überprüfen lassen und intern wie extern beweisen, dass diese keine Diskriminierung aufweist.

Suva

BHP unterstützt die Abteilung Unternehmensentwicklung seit 2012 bei der inhaltlichen Planung und Moderation der jährlich stattfindenden Kaderveranstaltung zum Thema Business Excellence nach EFQM.

Switzerland Global Enterprise (S-GE)

Im Auftrag von Switzerland Global Enterprise (S-GE, ehemals OSEC) untersuchte BHP die Cleantech Exportförderungsleistungen für schweizerische Firmen in den USA. SGE wollte dabei a) in Erfahrung bringen, ob die Aktivitäten...

The Sustainability Forum

BHP organisierte von 2000 bis 2011 das internationale Sustainability Leadership Symposium für TSF, welches mit ca. 180 Teilnehmern jährlich am Swiss Re Centre for Global Dialogue stattfand.

Training für Projektevaluatoren in Angola

Im Auftrag einer Schweizerischen Stiftung mit Aktivitäten in Afrika hat BHP ein Training für Projektevaluatoren in Angola aufgesetzt und durchgeführt.

Universität Zürich

Globalisierung bedeutet für lokale Standorte vor allem, sich in einem verschärften Wettbewerb um wertschöpfungsstarke Unternehmen gegen andere Standorte zu behaupten. Ursache ist die zunehmende Mobilität...

Unternehmensstiftung

BHP unterstützt eine international tätige Stiftung eines Schweizer Unternehmens bei der Weiterentwicklung und Umsetzung ihres Engagements. Konkret geht es darum, die Strategie im Sinne der Venture Philanthropy...

V-ZUG

BHP unterstützte den führenden Schweizer Hersteller von Haushaltsgeräten bei der Entwicklung einer massgeschneiderten CSR-Roadmap. Eine Benchmark-Analyse mit verschiedenen Konkurrenzunternehmen zeigte...