Brugger und Partner AG

Stiftung equal-salary

Mit der Zertifizierung equal-salary können Organisationen ihre Lohnpolitik durch eine neutrale Stelle überprüfen lassen und intern wie extern beweisen, dass diese keine Diskriminierung aufweist. Dies bringt dem Unternehmen Wettbewerbsvorteile: Es steigert erstens dessen Attraktivität und zieht somit (weibliche) Talente an, welche gerade in Zeiten des Fachkräftemangels besonders wertvoll sind. Zweitens sind es zunehmend Frauen, welche Konsumentscheidungen treffen.

Zu den bisher zertifizierten Unternehmen gehören unter anderem das World Economic Forum, die Stadt Freiburg oder die Uhrenfirma CORUM. BHP unterstützte die Stiftung equal-salary dabei, die Bekanntheit des Zertifikats in der Deutschschweiz zu steigern. Dazu entwickelte BHP Anfang 2012 einen Plan für Kommunikations- und Marketingmassnahmen. BHP setzte diese Kommunikations- und Informationsaktivitäten um und war Anlaufstelle für am Zertifikat interessierte Deutschschweizer Unternehmen.
Auftraggeber:
Stiftung equal-salary mit Projektbeiträgen des Eidgenössischen Büros für die Gleichstellung von Frau und Mann
Status:
abgeschlossen, 2012-2014
Link zum Projekt: