Brugger und Partner AG

Gottardo 2020

Im Auftrag der vier Gotthard-Kantone Uri, Tessin, Wallis und Graubünden erarbeitete BHP eine Machbarkeitsabklärung zur Projektstudie „Gottardo 2020“, welche auf die Durchführung einer Expo im Gotthard-Raum abzielte. Ziel der Machbarkeitsstudie war es, Grundlagen zu erarbeiten, welche den Regierungen einen Grundsatzentscheid zur Durchführung dieses Grossanlasses sowie über das weitere Vorgehen ermöglichten. Im Einzelnen wurden folgende Projektziele bearbeitet: Kritische Hinterfragung der vorliegenden Ziele und Konzeptinhalte sowie Konkretisierung derselben; Entwicklung eines geschärften Bildes, was ein solcher Anlass im Alpenraum aus Sicht der beteiligten Kantone beinhalten soll und was nicht; Darlegung der Machbarkeit in Varianten; Konsolidierung und Konsens über wichtigste konzeptionelle Aspekte unter den Kantonen. Auf Basis eines breiten Dokumentenstudiums wurden verschiedene Workshops und Expertenbefragungen durchgeführt. Die Entscheidfindung durch die Verantwortlichen erfolgte in einem strukturierten Moderationsprozess.
Auftraggeber:
Kantone Uri, Tessin, Wallis und Graubünden
Status:
abgeschlossen, 2010