Brugger und Partner AG

BLKB

Am Anfang der Zusammenarbeit der BLKB und BHP stand die Schärfung des internen Nachhaltigkeitsverständnisses. BHP begleitete die Fachabteilung der BLKB bei der Identifikation und Präzisierung relevanter Themenfelder mit sozialen, ökologischen und ökonomischen Ausprägungen im Geschäftsmodell der Bank. Damit war die Grundlage geschaffen für eine (Neu-)Positionierung des Nachhaltigkeitsmanagements in der Bank unter dem Begriff «Zukunftsorientierung». Im nächsten Schritt hat die BLKB auf Basis einer Gap-Analyse (Benchmark) Massnahmen und eine Umsetzungs-Roadmap definiert. Seither arbeitet die Bank laufend an diversen Initiativen und engagiert sich zunehmend in relevanten externen Netzwerken.

2019 konzipierte BHP zusammen mit der BLKB einen Wesentlichkeitsprozess nach den Prinzipien der Global Reporting Initiative (GRI). Nebst der Definition relevanter Nachhaltigkeitsthemen wurde ein Stakeholder-Dialog mit internen und externen Teilnehmenden durchgeführt und die Nachhaltigkeitsberichterstattung angepasst. Ein umfassender und detailreicher Nachhaltigkeitsbericht rapportiert gemäss der «GRI Option: Core».

Die BLKB arbeitet daran, die Zukunftsorientierung mittels innovativer Projekte, Anpassungen in der Governance sowie gezielten Kommunikationsmassnahmen weiter in der Organisation zu verankern und breit aufzustellen. BHP begleitet die Bank auf diesem Weg als Sparring Partner und unterstützt weiterhin konzeptionell und operativ bei der zielgruppengerechten Berichterstattung nach den GRI Standards.
Kunde:
BLKB (Basellandschaftliche Kantonalbank)
Zeitraum:
aktiv, seit 2017
Kompetenz:
Corporate Social Responsibility