Brugger und Partner AG

Referenzen zu Corporate Social Responsibility

Aduno

BHP begleitet die Aduno Gruppe bei der Umsetzung sowie Weiterentwicklung ihres Corporate-Citizenship-Engagements „Verein Plan B“. Dabei wurden unterschiedliche Szenarien entwickelt zur strategischen Weiterentwicklung...

AMAG

In den letzten 70 Jahren hat sich die AMAG vom Autoimporteur zur umfassenden Mobilitätsanbieterin entwickelt. Als strategische Partnerin der Volkswagen-Gruppe entschloss sich die AMAG 2013, das CSR-Management des Familienunternehmens...

Axpo

BHP verfügt über einen praxisorientierten, wirkungsstarken Werkzeugkasten mit Massnahmen zur bestmöglichen Verankerung von CSR im Unternehmen. Mit einer Ist-Analyse innerhalb des Konzerns identifizierte BHP die für Axpo...

Bauwerk Boen Group BBG

Mit dem Zusammenschluss der schweizerischen Bauwerk Parkett AG und der norwegischen Boen AS ist 2013 die Bauwerk Boen Group (BBG) als zweitgrösste europäische Parkettherstellerin entstanden.

Bundesamt für Raumentwicklung ARE

Im Auftrag des Bundesamts für Raumentwicklung ARE (Sektion Nachhaltige Entwicklung) gingen bolz+partner und BHP – Brugger und Partner der Frage nach, ob der Bund seiner Vorbildrolle in Sachen CSR tatsächlich gerecht wird.

b|engaged - Cadmos Engagement Funds

Basierend auf einer überarbeiteten Methodologie analysiert BHP im Auftrag von de Pury Pictet Turrettini & Cie jährlich die Berichterstattung zu relevanten ESG-Themen der Cadmos Funds Portfoliofirmen. Der b|engaged Ansatz fokussiert auf diejenigen Themen, welche für die Portfoliofirmen besonders "materiell" sind.

CDP Climate Change Programm

CDP (ehemals “Carbon Disclosure Project”) ist eine internationale Non-Profit-Organisation, welche die grösste und einzige weltweite Umweltdatenbank für Firmen und Städte führt.

Coca-Cola

Seit 2010 berät BHP die Coca-Cola HBC Schweiz AG, den Schweizer Abfüller von Getränken der The Coca-Cola Company und des Valser Mineralwassers, bei strategischen Fragestellungen rund um die Integration...

Compasso

www.compasso.ch: "Berufliche Integration – Informationsportal für Arbeitgeber" ist eine schweizweite Informationsplattform, welche seit 2009 online verfügbar ist. Sie stellt die Informationen zum Thema...

Energie Trialog Schweiz

BHP initiierte und leitete den ersten Trialogprozess und führte die Geschäftsstelle des Vereins. Als wichtiges Produkt wurde 2009 die "Energie-Strategie 2050" mit Vorschlägen für eine langfristig ausgelegte Energiepolitik publiziert.

Fachhochschule Nordwestschweiz - Hochschule für Wirtschaft

BHP engagiert sich seit 2013 im MSc International Management und bringt im Modul „Green Business“ sein Fachwissen im Bereich Nachhaltigkeitsberichterstattung ein.

Galenica

BHP unterstützte dieses Schweizer Unternehmen, welches im Pharma- und Logistikbereich tätig ist, bei der Erarbeitung einer pragmatischen Energie- und CO2-Strategie.

GetDiversity

GetDiversity ist in der Schweiz führend, wenn es darum geht, den Anteil von qualifizierten Führungsfrauen in die obersten strategischen Leitungsfunktionen von Unternehmen und Organisationen zu erhöhen. Das Unternehmen...

Helvetia Gruppe

BHP hat die Helvetia Gruppe beim Review und der Verdichtung der CR-Wesentlichkeitsanalyse unterstützt. In diesem Rahmen hat BHP insgesamt 24 persönliche...

Hochschule Luzern - Wirtschaft

BHP engagiert sich seit 2011 im CAS CSR und bringt derzeit sein Fachwissen in den Ausbildungsblöcken ein.

HWZ – Hochschule für Wirtschaft Zürich

BHP engagiert sich seit 2015 im MAS Business Communications und bringt in einem interaktiven Block sein Fachwissen im Bereich Nachhaltigkeitsberichterstattung ein.

Implenia

Das Nachhaltigkeitsmanagement soll sich auf jene Themen fokussieren, die relevant sind. Dies erfordern die GRI-Standards, aber auch die begrenzten Ressourcen von Unternehmen

Int. Tabakkonzern

BHP wurde eingeladen, einen Benchmark für Good/Best Foundation Practices, der Peers der Unternehmensstiftung umfasst, zu erstellen. Ziel des Projektes war die Identifikation von Verbesserungspotential hinsichtlich der Gouvernanz und Organisation der Stiftung, ...

Int. Tabakkonzern

Zentraler Bestandteil des Engagements der Unternehmung ist die eigene Stiftung. Deren Strategieentwicklung und fortlaufende Optimierung der Effektivität durften wir über die letzten Jahre massgeblich unterstützen.

Julius Bär

In Zusammenarbeit mit schlaepfer:associates unterstützte BHP die Bank Julius Bär bei der Erhebung ihres globalen CO2-Fussabdrucks. Die relevanten Parameter wurden dazu mit einem Fragebogen bei den grösseren Standorten...

Oettinger Davidoff

BHP evaluierte und priorisierte für die Oettinger Davidoff Gruppe die für das Unternehmen relevanten Nachhaltigkeitsthemen und unterstützte bei der Etablierung einer integralen Nachhaltigkeitsorganisation.

ReSource Award

BHP war federführend bei der Konzeption, Planung und Lancierung des mit USD 150‘000 dotierten International ReSource Awards for Sustainable Watershed Management und leitet dessen Geschäftsstelle seit 2002.

Schweizer Bank

Zur Früherkennung von relevanten Themen und Trends in den Bereichen Umwelt, Gesellschaft, Governance und Produkte führt diese Schweizer Bank alle zwei Jahre ein Benchmarking durch.

Schweizer Bank

BHP unterstützte eine Schweizer Bank bei der Entwicklung eines zukunftsweisenden Konzepts für die Freiwilligenarbeit. Dieses verfolgt das Ziel, interessierte Mitarbeitende der Bank bei Partnerorganisationen gemäss...

Schweizer Rohstoffhändler

Eine europäische Menschenrechtsorganisation reichte gegen dieses Unternehmen im Rahmen der OECD Richtlinien für multinationale Unternehmen eine offizielle Beschwerde beim Nationalen Kontaktpunkt...

Schweizer Versicherung

BHP unterstützte die Asset Management-Tochter einer mittelgrossen Schweizer Versicherung bei der Analyse und der Erarbeitung von Lösungsvorschlägen zur Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten im Asset Management.

Schweizer Versicherung

BHP führte für ein führendes Schweizer Versicherungsunternehmen eine Potenzialanalyse zum Thema Risikoaufklärung bei Hochwassergefahr durch. Anhand der Analyse wurde aufgezeigt, welches Bedürfnis verschiedene...

Staatssekretariat für Wirtschaft SECO

Am 14. November 2012 hat die EU-Kommission einen Vorschlag für eine gesetzlich verankerte Frauenquote von 40% in Aufsichtsgremien börsenkotierter Unternehmen verabschiedet. Um sich ein genaueres Bild...

Staatssekretariat für Wirtschaft SECO

Die jüngsten Statistiken zeigen: in den Unternehmen in der Schweiz sind Frauen in Führungspositionen immer noch untervertreten. Die Situation hat sich seit rund zehn Jahren nicht wesentlich verbessert. Deshalb beauftragte...

Stiftung equal-salary

Mit der Zertifizierung equal-salary können Organisationen ihre Lohnpolitik durch eine neutrale Stelle überprüfen lassen und intern wie extern beweisen, dass diese keine Diskriminierung aufweist.

Switzerland Global Enterprise (S-GE)

Im Auftrag von Switzerland Global Enterprise (S-GE, ehemals OSEC) untersuchte BHP die Cleantech Exportförderungsleistungen für schweizerische Firmen in den USA. SGE wollte dabei a) in Erfahrung bringen, ob die Aktivitäten...

The Sustainability Forum

BHP organisierte von 2000 bis 2011 das internationale Sustainability Leadership Symposium für TSF, welches mit ca. 180 Teilnehmern jährlich am Swiss Re Centre for Global Dialogue stattfand.

Training für Projektevaluatoren in Angola

Im Auftrag einer Schweizerischen Stiftung mit Aktivitäten in Afrika hat BHP ein Training für Projektevaluatoren in Angola aufgesetzt und durchgeführt.

Unternehmensstiftung

BHP unterstützt eine international tätige Stiftung eines Schweizer Unternehmens bei der Weiterentwicklung und Umsetzung ihres Engagements. Konkret geht es darum, die Strategie im Sinne der Venture Philanthropy...

V-ZUG

BHP unterstützte den führenden Schweizer Hersteller von Haushaltsgeräten bei der Entwicklung einer massgeschneiderten CSR-Roadmap. Eine Benchmark-Analyse mit verschiedenen Konkurrenzunternehmen zeigte...